IFA 2010

3. September 2010
Die IFA ist meiner Meinung nach die Reise nicht wert gewesen und das obwohl für Online-Professionals durchaus etwas geboten wurde: 3D, neue Tablets und natürlich die Stände der Telekom oder von Smartphone-Herstellern. Man merkt zum einen schon sehr deutlich, dass es eine Consumer-Messe ist und zum anderen, dass es hauptsächlich um Geräte geht, nicht um Anwendungen.


Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Über den Autor

Andreas Oettinger hat Marketing-Management (M.Sc.) in Berlin studiert und arbeitet als Marketing-Berater. Er begleitet seit 1998 B2B- genauso wie B2C-Kunden. Hier bloggt er zu den Themen B2B-Kommunikation und B2B-Online-Marketing.