Master Marketing Management

Übersicht deutscher Studiengänge zum B2B-Online-Marketing

13. September 2014
Wer sich in einem (berufsbegleitenden) Master-Studium näher mit dem Thema “B2B-Online-Marketing” beschäftigen möchte, dem bieten sich drei Möglichkeiten:
  • Master Business Marketing/Industriemarketing + Spezialisierung auf Online-Marketing
  • Master Marketing Management + Spezialisierung auf B2B-Marketing und Online-Marketing
  • Master Technischer Vertrieb + Spezialisierung auf Online-Marketing
Natürlich gibt es noch viele weitere Möglichkeiten wie z. B. Wirtschaftsingenieurwesen + Spezialisierung auf Online-Marketing, allerdings liegt hier der Schwerpunkt des Studiums nicht auf Marketing oder Vertrieb, weshalb es deutlich schwerer sein dürfte, die gleiche inhaltliche Tiefe wie in einem der drei vorgenannten Studiengänge in B2B-Online-Marketing zu erreichen. Die besten Voraussetzungen für eine Spezialisierung auf B2B-Online-Marketing bieten meiner Meinung nach die folgenden berufsbegleitenden Master-Studiengänge:
Statt eines kompletten Studiums bieten sich evtl. auch die von manchen Hochschulen angebotenen Zertifikatslehrgänge zum B2B-Marketing als Grundlage an:

W&V-Blog zum SMI-MedienMBA

9. April 2011
W&V: Auf dem Weg zum MedienMBA: Der Blick über die Grenzen.

Auslandspräsenzen

12. September 2010
Auch wenn sie nicht offizieller Bestandteil des Master Marketing Management sind, können Master-Studenten optional an den MBA-Auslandspräsenzen teilnehmen. Das kostet zwar zusätzliche Studiengebühren, gerade weil der Master aber keine englischsprachigen Vorlesungen enthält, ist es eine gute Möglichkeit, auf diesem Weg trotzdem zweisprachige Vorlesungen und sogar im Ausland zu haben. Mailand (SDA Bocconi)
  • Wird normalerweise 3 x im Jahr (mit jedem Start eines neuen Marketing-/Medien-MBAs) angeboten
  • 5 Tage (Flug und Hotel müssen selbst organisiert werden und sind nicht in den zusätzlichen Studiengebühren enthalten)
  • Gelehrt werden Business Strategy, Corporate Strategy und Principles of Entrepreneurship
New York (New York University, Stern School of Business)
  • Wird nur alle 2 Jahre angeboten (Marketing/Medien- und Finance-MBA im Wechsel).
  • 5 Tage (Flug und Hotel müssen selbst organisiert werden und sind nicht in den zusätzlichen Studiengebühren enthalten)
  • Gelehrt werden aktuelle Trends und Innovationen im US-amerikanischen Marketing, z. B. Global Brand Strategy, Integrated Marketing Communication oder Guerilla Marketing. Dazu kommen Site Visits bei diversen US-Unternehmen.

Startpräsenz in Berlin

15. Juli 2010
Nach der Begrüßung durch den Leiter der SMI und Infos vom Studiengangsleiter folgte die Vorstellung der 7 Teilnehmer(innen) als Präsentation in zwei Gruppen. Danach ging es los mit der ersten Vorlesung. Die Zeit verflog dank der Art des Professors zu erklären und alle Studenten einzubeziehen und das obwohl es eigentlich um trockene Theorie ging. Auch wenn wir schon wissen, dass wir ab Januar nicht mehr nur zu siebt einen Dozenten haben, wird auch danach die Betreuungsquote im Vergleich zu einer staatlichen Uni noch um ein Vielfaches besser sein. Nach dem ersten Tag hatte ich nicht das Gefühl, eben ein Master-Studium an einer Hochschule begonnen zu haben, sondern eher auf einer gut organisierten Tagung gewesen zu sein: Neben einer Getränkebar mit Kaffee, Kaltgetränken und frischem Obst wurden wir von der SMI am Abend noch zu einem Get together in eine benachbarte Cocktail-Bar eingeladen. Die Atmosphäre war dank der überschaubaren Anzahl an Teilnehmer(innen) und des jungen Teams in Studiengangsleitung/-organisation von Anfang an locker und freundschaftlich.

Start-Package ist da

5. Juli 2010
Genau 10 Tage vor Studienbeginn kam heute das Start-Package für den 15.07. per Mail an. Es enthielt:
  • Wegbeschreibung zur SMI in Berlin
  • Hoteltipps für die Präsenzorte Berlin und München
  • Agenda für die erste Präsenzphase des Master-Studiums in Berlin
  • 2 Dozentenprofile
  • Schnellbahnliniennetz-Plan Berlin
  • Studienplan

Immer noch keine offiziellen Informationen

25. Juni 2010
Da ich doch langsam unruhig wurde, habe ich heute – also fast 4 Wochen nachdem nur noch 2 Termine fehlten – nochmal per Mail nachgefragt. Ich bekam innerhalb weniger Minuten einen Anruf, dass das offizielle Infopackage mit Agenda für den Studienbeginn am 15.07. und dem Studienplan mit allen Präsenzphasen erst nächste Woche verschickt wird, d.h. sogar evtl. erst am 06.07. eintrifft. Da der Studienplan aber mittlerweile fertig ist, habe ich ihn mir vorab per Mail zuschicken lassen. Ich habe jetzt nochmal alle offiziellen Unterlagen von der Bewerbung bis zur Immatrikulationsurkunde durchgeschaut: Nirgendwo ein Hinweis darauf, dass die Infos zum Studienbeginn erst ca. 10 Tage vor Studienbeginn per Mail zugeschickt werden. Wer sich also nicht vorher schon bei der Studienadministration erkundigt, hat erst dann die Gewissheit, dass der Studiengang auch wirklich zum geplanten Termin stattfindet.

Studienplan noch immer nicht fertig

15. Juni 2010
Als ich heute einen Termin Anfang September weder zu- noch absagen konnte, ist mir bewusst geworden, dass seit der Ankündigung, es würden nur noch 2 Termine fehlen, schon wieder 14 Tage vergangen sind, ohne dass der fertige Studienplan vorliegen würde. Dafür durfte ich durch einen Zufall bereits eine zukünftige Kommilitonin kennenlernen. So weiß ich jetzt zumindest, dass alle anderen auch noch keinen Zeitplan bekommen haben.

Studienplan und Studienbeginn

31. Mai 2010
Da der für Mai angekündigte Studienplan noch nicht da ist, wird es zunehmend schwieriger für mich, Termine zu vereinbaren ohne die Präsenzphasen zu kennen. Eine kurze Mail an die Studienadminstration in Stuttgart und nicht mal eine Stunde später hatte ich die Info, dass der Zeitplan bis auf 2 Termine steht. So erfuhr ich auch, dass das Studium am 15. Juli, wie man eigentlich vermuten konnte, gleich mit einer 4-tägigen Präsenzphase in Berlin startet. Dann merkte ich, dass ich aufgrund des fehlenden Zeitplans noch keine offizielle Bestätigung hatte, ob der Studienbeginn zum 15. Juli nach wie vor nur der geplante und überall kommunizierte Start ist oder ob er jetzt wirklich sicher ist. Noch eine Mail und obwohl es schon nach 18:00 Uhr war, nur 15 Minuten später, hatte ich zumindest einigermaßen Gewissheit: „Wir befinden uns momentan immer noch in der Bewerbungsphase, aber wir können mittlerweile schon relativ sicher davon ausgehen, dass die Masterstudiengänge wie geplant am 15. Juli 2010 starten werden.“ Weitere 15 Minuten später, also um 18:30 Uhr bekam ich noch per Mail die genauen Uhrzeiten und konnte so schon Hotel und Bahntickets buchen. Durch die prompten Antworten war mein Ärger über den noch nicht vorliegenden Studienplan schon fast wieder verflogen.

Immatrikulationsurkunde und Studentenausweis

12. Mai 2010
Heute, also genau 4 Wochen nach Vertragsunterzeichnung, halte ich den gegengezeichneten Ausbildungsvertrag, die Immatrikulationsurkunde und meinen Studentenausweis in der Hand. Ich bin also wirklich ab 01.07. eingeschriebener Student an der Steinbeis-Hochschule in Berlin. Geschafft!

Ausbildungsvertrag

11. April 2010
Vor ein paar Tagen, also ungefähr 2–3 Wochen nach dem Bewerbungsgespräch kam der Ausbildungsvertrag, die Studien- und Prüfungsordnung, die Rahmenenstudienordnung und die Rahmenprüfungsordnung per Post. Eben habe ich den Vertrag nochmal konzentriert durchgelesen und dann unterschrieben. Die von Anfang an bestehende Unsicherheit, ob der Studiengang wirklich zum 15. Juli startet (die Damen der SMI klangen in diesem Punkt ungewöhnlich unverbindlich) hat sich durch den Vertrag nochmal verstärkt. Hier steht nämlich zum ersten Mal, dass man sich mit seiner Unterschrift verpflichtet, den Studiengang auch erst im Januar anzutreten, falls für Juli nicht genug Studierende zusammenkommen. Wettgemacht wurde das dann allerdings dadurch, dass meine Bewerbung unverhofft in den Aktionszeitraum (1.000 € Rabatt bei Bewerbung bis 21.05.) gerutscht ist.

Bewerbungsgespräch

19. März 2010
Auch wenn es natürlich sehr angenehm ist, für ein Bewerbungsgespräch nicht nach Berlin fahren zu müssen, frage ich mich heute nach dem Telefoninterview doch, was es für einen Sinn haben sollte. Zum einen kann man auf diese Weise den Bewerber nur sehr unzureichend kennenlernen, weil man nur seine Stimme hört. Zum anderen stellt sich die Frage – ohne den netten Damen der SMI zu nahe treten zu wollen – ob es nicht doch angebracht wäre, dass bei einem Bewerbungsgespräch für einen Masterstudiengang in Marketing neben einer Philologin und einer Pädagogin auch ein  Marketing-Professor oder zumindest -dozent für die fachliche Seite anwesend ist. Im Vorfeld wurde zwar darauf hingewiesen, dass es nicht um das Abprüfen von Fachwissen gehe, sondern man nur den Bewerber näher kennenlernen möchte. Im Endeffekt habe ich abgesehen von meiner Vita aber fast ausschließlich über Marketing gesprochen. Es fühlte sich schon etwas komisch an, mit zwei fachfremden Akademikerinnen z. B. über aktuelle Trends im Marketing oder Detailgebiete des Curriculums zu sprechen.

Eingang der Bewerbung

10. März 2010
Die in den Bewerbungsunterlagen angekündigte Bestätigung des Eingangs der Bewerbung innerhalb von 7 Tagen wurde nicht eingehalten. Dafür bekam ich sie dann aber telefonisch, verbunden mit der Terminvereinbarung für das Bewerbungsgespräch. Die erste Hürde, die Begutachtung meiner Bewerbung, habe ich somit geschafft.

Bewerbung

1. März 2010
Heute habe ich die Bewerbung für den Master Marketing an der SMI in Berlin abgeschickt. Auch wenn es aus den Unterlagen nicht eindeutig erkennbar ist, muss man, auch wenn man ein Passbild auf die Bewerbung klebt, trotzdem nochmal eines per Mail schicken, da es für den Studentenausweis digital benötigt wird. Ansonsten sind die Bewerbungsunterlagen, die man sich auf der Website herunterladen kann, mit einer Checkliste was wie ausgefüllt werden muss, sehr gut aufbereitet. Die Immatrikulationsbögen im Anhang dagegen sind dann schon wieder eher typisch Uni-Verwaltung. Da muss man dann schon zweimal lesen was in welches Feld gehört.

Studienberatung

23. Februar 2010
Die Interessenten-Betreuung der SMI ist sehr professionell. Für erwähnenswert halte ich in diesem Zusammenhang, dass die Bewerberadministration in Stuttgart sitzt und man, obwohl man sich für die SMI in Berlin interessiert, nur Mails aus Stuttgart bekommt. Man merkt schnell, dass man es nicht mit einer normalen Universität, sondern mit einer Hochschule, die zwar Uni-Status hat, aber von der Rechtsform her eine GmbH ist, zu tun hat. Macht die Steinbeis Hochschule aber auch ein Stück weit glaubwürdig, denn schließlich wird Marketing und Vertrieb ja in fast allen Studiengängen gelehrt. Um so enttäuschter war ich dann von der telefonischen Studienberatung. Wenn ich gerade die Vorteile des MBA ansprach, empfahl mir die Beraterin den MBA, wenn ich Positives zum Master sagte, so empfahl sie mir plötzlich nur 2 Minuten später den Master. Von Beratung kann man da nicht sprechen und das obwohl die Beraterin sogar selbst BWL studiert hat.

Auslandsmodule

9. Februar 2010
Auch wenn beim Master Marketing Mangement an der SMI eigentlich keine Auslandsmodule verpflichtend im Curriculum vorgesehen sind, kann man freiwillig an denen der MBA-Classes teilnehmen. Das heißt, ich habe evtl. die Möglichkeit, Vorlesungen zu hören an der Ein Englisch-Zertifikat braucht man dafür beim Master nicht, weil nur die MBA-Teilnehmer in den Auslandsmodulen Prüfungen ablegen müssen. Natürlich ist es sinnvoll, so gut Englisch zu können, dass man den Vorlesungen gut folgen kann. Aber im Zweifel bietet die SMI auch Englischkurse (Refresher/Business) im Vorfeld an (Teilnahmegebühr 90 €). Am Ende des Englischkurses wird ein Test geschrieben und man bekommt ein entsprechendes Zertifikat. Ob das dann ein TOEFL- oder Cambridge-ESOL-Zertifikat ist, wird sich zeigen. Aber selbst wenn es nur eine Teilnahmbescheingung ist: Als Vorbereitung auf die Auslandsaufenthalte ist es sicher eine gute Sache. [EDIT: Das mit dem Englisch-Kurs hat bei mir nicht geklappt, da die Veranstaltungen wohl immer total schnell ausgebucht sind. Habe mich daher jetzt für einen Cambridge-Business-English-Kurs direkt bei mir vor Ort angemeldet. Dadurch bekomme ich jetzt sicher ein ESOL-Zertifikat.]

New Media Management ist auch aus dem Rennen

9. Februar 2010
Es wird ernst. Heute beginne ich mit der Vorbereitung meiner Bewerbungen an der FHM in Bielefeld und der SMI in Berlin. Ich lese nochmal beide Websites und fordere dann Infomaterial an. Schon kurz nach der Mittagspause erreichen mich die Unterlagen der SMI-Studiengänge per Mail. Zum Master New Media Management an der FHM waren mir noch einige  Fragen gekommen, die ich gleich an die Studiengangsleiterin geschickt habe. Am Nachmittag kam dann eine Mail, in der ganz unauffällig zwischen anderen Antworten auf meine Fragen der folgende Satz stand: „Der Master New Media Management startet dieses Jahr nur im Mai.“ Erst war ich sauer (seit Herbst 2009 wird der Studienbeginn Oktober 2010 beworben und auf der Website findet sich kein Hinweis, dass sich daran etwas geändert hätte), aber dann erleichtert, denn damit ist klar, dass ich mich voll und ganz auf die SMI konzentrieren kann.

Marketing Executive Program aus dem Rennen

28. Januar 2010
Obwohl ich mit dem Master Marketing Management der SMI (seit ich den Studiengang Leadership in Digitaler Kommunikation an der UdK entdeckt hatte, haben bei mir alle Studiengänge mit Präsenzphasen in Berlin einen Bonus) meine, den idealen Studiengang für mich gefunden zu haben, wollte ich trotzdem mehrgleisig fahren und habe auch die Favoriten der vorangegangenen zwei Auswahlrunden (Studiengänge für Online-Professionals und MBAs/EMBAs mit Marketing-Schwerpunkt) noch nicht ad acta gelegt. Ganz im Gegenteil. Bis heute war das Marketing Executive Program (MEP), ein EMBA der Uni Münster mein Favorit: „Echte“ Universität, unter 10.000 € und dazu noch am Lehrstuhl von Prof. Meffert, der Geburtsstätte des Marketings in Deutschland, angesiedelt. Keine BWL-Fakultät in Deutschland ist renommierter. Einige Mails mit der Studiengangsleiterin später, fällt mir auf, dass ich mich verrechnet hatte: Das MEP beginnt 2010 im Frühjahr und erst 2011 wieder im Herbst. Damit sind nur noch zwei Studiengänge im Rennen. [EDIT:  Die Universität Mannheim (Prof. Homburg) hat der Uni Münster im Bereich Marketing wohl den Rang abgelaufen, wie ich zwischenzeitlich erfahren habe. Das hat sich aber noch nicht so bis zu Nicht-BWLern wie mir rumgesprochen ;-)]

Marketing-Master!

10. Januar 2010
Dank der Weihnachtsfeiertage konnte ich meine MBA-Recherche vervollständigen. Die Excel-Tabelle ist gut gefüllt mit strukturierten Informationen über die einzelnen Schwerpunkte, die Auswahl steht an, wo ich mich bewerbe. Doch dann kommt alles ganz anders:
  • Ich entscheide mich, noch ein letztes Mal alle relevanten Kombinationen von Suchbegriffen in Google einzugeben. Und dann finde ich mich plötzlich auf einer Landing Page der eigentlich, was den MBA anging, schon abgehakten SMI wieder, die ich trotz monatelanger Recherche bislang noch nicht gesehen hatte. Hier wurde mir dank der übersichtlichen Gestaltung zum ersten Mal klar, dass die SMI nicht nur den MarketingMBA und den MarketingBBA anbietet, sondern zum ersten Mal im Juli 2010 auch einen Master Marketing Management.
  • Mein nächster Gedanke war: Warum soll ich mich mehrere Semester lang  mit allen Gebieten der BWL beschäftigen, wenn es mir doch in erster Linie um den Marketing-Schwerpunkt geht. Und ein reiner Marketing-Master ist sozusagen 4 Semester lang Schwerpunkt.

MBA oder EMBA

10. Dezember 2009
Die Entscheidung für einen BWL-Studiengang ist auch hart, aber nicht weil man kaum etwas findet, sondern weil man fast erschlagen wird von berufsbegleitenden Studienangeboten:

BWL!

11. November 2009
Mein Mentor vom Information Architecture Institute hat mir heute den entscheidenden Hinweis gegeben, mich nicht auf einen reinen Online-Studiengang zu versteifen, sondern das zu studieren, was die Mehrzahl meiner Ansprechpartner auf Kundenseite auch studiert hat: BWL mit Schwerpunkt Marketing. Also nochmal von vorne.

Studiengänge für Online-Professionals

15. Oktober 2009
Nach tagelanger Recherche bin ich auf ein paar Angebote gestoßen, die meine Anforderungen zumindest zum Teil abdecken:

Internet-Recherche

10. September 2009
Einige Fragen hatte ich für mich ja schon beantwortet, aber jetzt wollte ich diese Bauch-Entscheidungen doch nochmal mit Fakten absichern. Die Ergebnisse:
  • Präsenzstudium oder Fernstudium? > Sowohl als auch!
  • Vollzeit oder Teilzeit? > Teilzeit!
  • 2 oder 4 Semester? > 4!
  • Generalist oder Spezialist? > Generalist!
  • Uni oder FH? > Uni!

Projektstart Master-Studium

1. September 2009
Als Berater und Projektleiter von Online-Projekten möchte ich neben meinem vermutlich bald antiquiert klingenden Diplom doch gerne noch einen Master erwerben. Idealerweise sollte der Studiengang nur Online-Themen behandeln, berufsbegleitend sein, von einer Universität angeboten werden und im Oktober 2010 zum Wintersemester beginnen. Mal sehen, ob es sowas gibt.