Vertrieb

Zitat: Zuhören statt Versenden bestimmt das Marketing der Zukunft

1. November 2013
„Unternehmen sollten kurz- mittel- und langfristig  in Beziehungen zu Kunden investieren. Digitale Nähe lässt sich in reale Nähe umwandeln, wenn Unternehmen zuhören. Das wird zur Hauptaufgabe von Marketing und Vertrieb: nicht das Versenden, sondern das Empfangen von Botschaften.“ Andreas Steinle, Geschäftsführer Zukunftsinstitut GmbH Weitere Ergebnisse und Kommentare zur Planungsumfrage 2014

Zitat: Vor und nach der Messe sind digitale Medien Pflicht

1. November 2013
http://www.absatzwirtschaft.de/Content/_p=1004040,an=091327023

Studie: Digital Dialog Insights 2013

30. Oktober 2013
http://www.internetworld.de/Nachrichten/Marketing/Zahlen-Studien/Digital-Dialog-Insights-2013-Lead-Generierung-und-Mobile-im-digitalen-Dialogmarketing?utm_source=newsletter&utm_medium=morgen-nl

10 Lead-Management-Tipps

8. Oktober 2013
Die verflixte Abschlussquote – 10 Tipps, die Besserung versprechen » t3n.

Content Marketing statt Werbung

17. Juli 2013
Content Marketing – internetworld.de.

Studien: Nutzung von Content-Marketing zur Lead-Generierung im B2B

20. Juni 2013
Analyse von Websites: http://www.marketing-boerse.de/News/details/1315-Content-Marketing-Studie-2013—Lead-Generierung-bleibt-ungenutzt/41756 Befragung von Marketing-Verantwortlichen: http://www.marketing-boerse.de/News/details/1324-B2B-Umfrage-Trends-in-der-Neukundengewinnung

50 Tipps zur Lead-Generierung mit Social Media

11. Mai 2013
50 Ways to Generate Leads with Social Media – Salesforce Blog.

Stichwort: Marketing Automation

25. Februar 2013
Marketing Automation Anwendungen mit Aha-Erlebnis – Print-Archiv – absatzwirtschaft.de.

Stichwort: Inbound Marketing

13. November 2012
http://t3n.de/news/inbound-marketing-5-schritte-424694/

Lead-Management-Prozess

17. Juni 2012
http://www.marktundmittelstand.de/nachrichten/kunden-maerkte/vertriebspartner-in-lead-management-einbinden/

B2B-Content je Phase des Entscheidungsprozesses

25. Februar 2012
Content sollte nicht nur für Website-Besucher mit unmittelbarem Kaufinteresse angeboten werden sondern auch für:
  • Early-Stage-Leads: Erste Info-Recherche zu Produkten und Dienstleistungen (Whitepaper, Case Studies, Fachartikel, Produktvideos)
  • Mid-Stage-Leads: Lösung eines konkreten Problems (Demo-Videos, Referenzen, Produkt-Broschüren)
  • Late-Stage-Leads: Vergleich mit Wettbewerbern und direkte Kontaktaufnahme mit Vertrieb (Webinare, Best Practices, Vorteilsvergleich, Dialog über Chat, Hotline, Social Media)
Mit dem richtigen Content B2B-Kunden generieren – internetworld.de. Michael van Laar kommt auch auf insgesamt 4 Phasen mit je unterschiedlichen Informationsbedarf:
  • Allgemeine Informationen zu den verschiedenen Lösungsmöglichkeiten einer Herausforderung
  • Informationen über mögliche Produkte und deren Einsatzmöglichkeiten oder Vergleiche verschiedener Lösungsansätze
  • Nach Entscheidung für Ansatz zur Lösung des Problems: Produktbezogene Inhalte (Anbieter- und Produktvergleiche, Demonstrationen, Tests)
  • Vertriebliche Inhalte (Preise, Lieferkonditionen usw.)
http://www.tbnpr.de/content-marketing-definition/

IFA 2010

3. September 2010
Die IFA ist meiner Meinung nach die Reise nicht wert gewesen und das obwohl für Online-Professionals durchaus etwas geboten wurde: 3D, neue Tablets und natürlich die Stände der Telekom oder von Smartphone-Herstellern. Man merkt zum einen schon sehr deutlich, dass es eine Consumer-Messe ist und zum anderen, dass es hauptsächlich um Geräte geht, nicht um Anwendungen.